grbn

710 Km mit dem Fahrrad

Veröffentlicht am

Wenn mir jemand am Anfang des Jahres 2022 gesagt hätte, dass ich in drei Monaten rund 700 km und fast 29 Stunden auf einem Gravel-Bike fahren würde, hätte ich dieser Person wahrscheinlich nicht geglaubt. Aber es ist tatsächlich so passiert und ich bin ziemlich stolz darauf. Zum einen, weil ich überhaupt 700 km gefahren bin. Zum anderen, weil ich dabei geblieben bin und immer noch unglaublich viel Spaß dabei habe. Wenn man bedenkt, dass ich erst im letzten Quartal des Jahres wirklich damit begonnen habe, finde ich das umso beachtlicher. Ich kann es kaum erwarten, im Frühling zu fahren und die Sommerabende auf dem Fahrrad zu genießen. Bisher kenne ich nur dicke Kleidung, Handschuhe, viel Nässe, Schlamm und Pfützen.

Ich erinnere mich an meine ersten Ausfahrten: Nach 10 km kam ich keuchend nach Hause, konnte kaum laufen vor Schmerzen. Mein Hintern tat weh. Trotzdem war ich glücklich. Letzte Woche fuhr ich 40 km und ich hätte locker noch einmal 40 km dranhängen können. Nicht nur, dass ich einen Sport gefunden habe, der mir Spaß macht, ich merke auch, wie ich langsam fitter werde und immer mehr Kraft über einen längeren Zeitraum in die Pedale bringen kann.

Auf ein hoffentlich unfallfreies Fahrradjahr 2023, ich freue mich darauf!

Du kannst mir auf Strava folgen, und wenn du mal in der Südelebe bist, dann melde dich! 🤘